sendak

2011 fuhr Christoph Niemann mit seinem Auto durch die Gegend und hörte zufällig NPR, als dort Maurice Sendak zu Gast bei Terry Gross war und einen rührenden Monolog übers Altern gab, der auf der einen Seite herzzerreichend, aber auch herzerwärmend ist. Niemann war davon so gerührt, dass er für die New York Times diese Illustration gefertigt hat.


via Laughing Squid, NYT: An Illustrated Talk With Maurice Sendak.

Da ging ein ganz großer Mann von uns. Sehr, sehr schade und traurig, aber auch ermutigend. Wer mehr von Sendaks Weisheiten möchte, sollte ich Spike Jonzes Dokumentation “Tell Them Anything You Want: A Portrait of Maurice Sendak” über ihn ansehen, die im Rahmen von Jonzes Adaption von “Where the Wild Things are” entstand. Hier ein Ausschnitt mit der großartigen Antwort “How do you explain that you love somebody or something?” als Jonze ihn fragte, wieso sein Hund ihm so wichtig war.