Okay, erst einmal alle durchatmen: Die NASA hat nicht kleine grüne Männchen oder Bakterien auf dem Mars gefunden, aber ihre erste Bodenprobe hat chlorierte Methanverbindungen aufgespürt, Moleküle, die Carbon enthalten und das ist ein Nebenprodukt von Leben. Gab es also mal Leben auf dem Mars? Nicht notwendigerweise, denn bei der NASA ist man sehr vorsichtig, wie gute Wissenschaftler es eben sein sollten. So könnten die Verbindungen auch von der Erde mitgeschleppt worden sein oder von außerhalb, dem Kosmos selbst (z.B. Asteroid), stammen.

Even if NASA does determine that the carbon came from Mars, that alone isn’t enough to confirm that Mars ever supported life. Instead, scientists must further analyze the form of carbon to find out whether or not it was abiotic, that is, the result of a non-living chemical or physical process, or whether it was biotic — the result of a biological process from a living microbe or other organism. via TPM

Es gibt also noch jede Menge zu tun in den nächsten 23 Monaten der Curiosity Mission. Doch man darf davon ausgehen, dass unser momentaner Lieblingsrover darüberhinaus einsatzfähig sein wird und unser Wissen um den Kosmos mit diesen einzigartigen Entdeckungen bereichern wird.

  • flo

    Manchmal, so im geheimen, finde ich es schade, dass ich jetzt schon Lebe. So in 100 Jahren wäre irgendwie spannender. Marsbesiedlung, Mondbasis. Aber vielleicht erleben wir zu unseren Lebzeiten ja noch die Ankunft der Vulkanier.. ,))

  • Sascha

    Ich bin froh überhaupt am Leben zu sein :)