via /Film

Diese Überschrift macht mich so glücklich. Wenn es zwei Menschen im “Business” gibt, die ich abgöttisch liebe, dann Cuaron und Abrams. Cuaron hat sich mit seinem modernen Klassiker Children of Men in mein Herz gefilmt und Abrams gucke ich, seit er Sachen macht. Und zwar alles. Auch wenn ich es inzwischen etwas zögerlich betrachte, wie der gute Mann in den letzten Jahren Serie nach Serie raushaut, kann ich nicht ernsthaft den Macher von LOST hinterfragen. Es muss Grenzen geben.

Drehen wird sich die Serie um ein Mädchen mit besonderen Kräften, die erst nach 7 Jahren ihr volles Potential erreichen werden, und um einen älteren Kerl, der aus dem Gefängnis ausbricht, um sie vor mächtigen Verfolgern zu schützen. Hört sich unglaublich cool an. Hat was von Heroes, Fringe und dem ganzen anderen Abrams-Zeugs. Viele interessante und aus anderen Shows bekannte Aspekte, aber dennoch irgendwie frisch. Auch diese 7 Jahre sind interessant. Man könnte die junge Schauspielerin natürlich altern sehen und ein Konzept für sieben Staffeln hört sich natürlich für jeden Sender interessant an.

Hoffentlich kommt der Erfolg. Ich wünsche mir ja, dass das ganze ein bisschen in der Zukunft spielt, vielleicht 20 Jahre, aber mal sehen wieviel NBC als Budget liefert, denn für den Pelikansender wird der Pilot nämlich produziert. Hört sich zwar thematisch so ein bisschen nach Children of Men an, aber das ist ja eher förderlich als ein Problem.