Leaving on a Jet Plane

18 Jul, 2012 · Sascha · Personal

Sieht atemberaubend aus, oder? Ja, finde ich auch. Deshalb werde ich die nächsten 3 Monate dort (Montana) verbringen. Im Rahmen meines Studiums muss ich nämlich mal ins Ausland und statt irgendwo als Aushilfslehrer zu arbeiten oder ein Praktikum bei einer Werbeagentur in England zu machen, suchte ich mir ein kleines Abenteuer aus, das mich mal aus meiner Comfort-Zone heraus holt.

Das heißt aber auch minimaler Internetzugang, wenn überhaupt. Das ist ein Schritt, der mir weh tut, der aber auf lange Sicht mal eine gute Idee war. Schlecht ist das natürlich für den Blog, mein Baby, denn ich werde gefühlte 200km vom nächsten Kino am schönsten Arsch der Welt eine klasse Zeit verbringen. Bedeutet aber: Keine Posts zu aktuellen Trailern oder Kinoreviews und kein ‘The Dark Knight Rises’ im Kino gucken. Das schmerzt.

Aber ich habe bereits einige Posts geschaltet, sodass hier nicht 3 Monate Brachland ist. Weiterhin wird mir mein Freund Stefan vom Equilibriumblog ein wenig unter die Arme greifen, wofür ich ihm sehr dankbar bin. Ich werde ab und zu ein paar “Dispatches from Montana” verfassen, der Blog wird also ein wenig persönlicher, aber das ist gut.

Ich wünsche euch noch einen schönen Restsommer und wir sehen uns dann wieder in voller Montur am 12. Oktober. Bis dahin: Stay cool, but don’t freeze!