2. LOST Finale Gedenktag

23 May, 2012 · Sascha · Fernsehen,Personal

Zwei Jahre ist es her. ZWEI JAHRE. Ich fass es nicht. Aber statt wie im letztjährigen Posting das Ende zu lamentieren, schaue ich in eine vielversprechende Zukunft. Zu allererst gibt es dort ein Buchprojekt mit dem lustig zweideutigen Titel “Nobody Does It Alone: Whispers from the Lost Community”, in dem es darum geht, aufzuzeigen, wie LOST und das Web 2.0 das Fernsehschauen für immer verändert hat. Man kann dort etwas ausfüllen und ich hoffe, dass das in die Tat umgesetzt wird. Vielleicht drucken sie ja auch meine Antworten.
Die Leute von diesem Projekt haben heute auch einen Finale LiveChat am laufen und es dürfte sicherlich interessant sein da mal reinzuschauen.

Weiterhin gibt es die Idee am 10. Jahrestag des Serienpiloten eine Fanconvention auf Hawaii abzuhalten. Momentan gibt es noch keinerlei feste Pläne, aber man möchte so früh wie möglich Bescheid geben, damit arme und weit entfernte deutsche Studenten wie ich anfangen könne zu sparen. Es gibt bisher einen Twitteraccount und einen Blog:

September 22, 2004. Oceanic flight 815 crashed on an island and a new TV show changed both the television landscape as we know it and the lives of the dedicated masses that tuned in for six seasons.

The great Erin W @Loster21 suggested on Twitter that LOST fans reunite in Hawaii on the 10 year anniversary of LOST’s debut. So start saving your nickels, nerds. Because this is happening, and you’re all invited. Right now there is nothing whatsoever planned, but we wanted to get this on your radar as much in advance as possible!

Ich überlege da gerade echt hinzufliegen. Da kann man noch lange genug für planen und frühzeitig buchen. Außerdem wollte ich schon immer mal Hawaii besuchen und es gibt wohl keinen besseren Grund das endlich in die Tat umzusetzen als diesen. Am besten noch am Strand, an dem gedreht wurde auf Oahu.

Zu guter Letzt noch ein aufschlussreiches Interview von TheVerge mit Damon Lindelof, in dem er erklärt, was er und sein Co-Seriesrunner Carlton Cuse mit dem Finale erzielen wollten. Außerdem fährt er dem unfreundlichen und unmöglich uninformierten Interviewer über den Mund, was meiner Seele sehr gut tat.


via /Film, in deren Kommentare ich auch etwas geschrieben habe, das man lesen kann, wenn man will.

  • Zwei Monate! Zwei Monate! Huch. :P

    Also ich würde mich da anschliessen, in zwei Jahren. Wirklich.

  • Lost R.I.P…ne das Finale war damals derbst genial

  • Sascha

    Jup.