Teenagersuperhelden sind ausgelutscht. Peter Parker wird zu SpiderMan und will das Verbrechen bekämpfen. Bruce Waynes Eltern werden von einem Räuber umgebracht und er wird zu Batman. Der Daredevil nutzt seine übernatürlichen Fähigkeiten um ungestrafte Verbrecher zu erledigen. Langweilig, oder? Sind wir mal ehrlich: Wenn wir noch Teenager wären und Superkräfte kriegen würden, dann würden wir die Bullies verarschen, zum Klassenheld werden und im Sportunterricht den Mädels magischerweise die Kleidung etwas verrutschen lassen. Kurz gesagt: Wir würden alles machen, nur nicht das Richtige. Der neue Film ‘Chronicle’ nimmt sich dieser Idee an. Hier die offizielle Zusammenfassung:

Gibt es jemanden der nicht schon einmal davon geträumt hat Superkräfte zu besitzen? In Chronicle – Wozu bist du fähig? erfüllt sich dieser Traum für die drei High-School-Schüler Andrew (Dane deHaan), Steve (Michael B. Jordan) und Matt (Alex Russell). Durch einen Zufall stoßen sie auf ein rätselhaftes Objekt, das ihnen außergewöhnliche Fähigkeiten verleiht. Anfangs benutzen sie diese Kräfte noch für harmlose Späße, doch schnell gerät alles außer Kontrolle und zwischen den Freunden entsteht ein Machtkampf, der schwerwiegende Folgen hat.

Mein Freund Owley hat den Film bereits gesehen und gab ihm ganze 10/10 Sternen. Gut, Owley ist ein verdammter Geek, aber auch die seriösen Kritiker gaben ‘Chronicle’ fantastische Reviews, sodass Regisseur Josh Trank inzwischen als Favorit für eine weitere Comic-Verfilmung gehandelt wird: Den Reboot des ‘Fantatic Four’-Franchises.

Hierzulande startet Chronicle – Wozu bist du fähig? am 19. April 2012 in den Kinos.

__________________________________________________________________________________________________
Hierbei handelt es sich um ein Sponsored Posting. Wer mir aber glaubt, dass ich nicht überzeugt bin, von dem was hier steht, darf sich gerne die vorherige Berichterstattung auf dem Blog ansehen.

  • Hallo? Ich bin verdammt seriös! :O

  • reeft

    <3 Ich behaupte an keiner Stelle, dass ich es bin. Wir sind Fanboys. Nicht Roger Ebert.

  • Roger Ebert ist ein Fatboy. :)

  • Dave

    they stole our idea!

  • reeft

    @olivier: Halt deine Klappe, der arme Mann hat genug durchgemacht.
    @Dave: Well, not really. But also, yeah.