Update:

Ich habe gerade drüben bei den 5 Filmfreunden dieses Video von Lee Hartcastle gesehen. Das erinnerte mich sofort an das Pingu / The Thing Mashup, dass ich hier vor ein bisschen mehr als drei Monaten postete, weil es quasi identitisch ist – nur sind es jetzt Kätzchen statt den bekannten Pinguinen aus der Kinderserie Pingu. Das erste Video musste Lee runternehmen, weil die Eigentümer von Pingu ziemliche F****en sind und ihm gedroht haben. Lees Reaktion in den Kommentaren seines Blogposts:

Thank you for your support, really!! But I do not encourage this, it’s a shame but sadly complaining will not do anything to help.

Trotzdem sind die Leute bei HitEntertainment wohl ziemlich engstirnige Menschen, denn eigentlich ist Parodie in den USA unter dem Fair Use Law geklärt, oder nicht? Jedenfalls sehr ärgerlich sowas, das Video war grandios. Aber dank des Internets wird das Video natürlich nie komplett verschwinden.

Originaler Post:

Lee Hardcastle ist Animationskünstler und großer Fan von Pingu und The Thing – wer nicht? Wer aber macht ein supergenial krankes MashUp-Video aus beiden Sachen – nur er! Ich liiiiebe Pingu, ich kann das gar nicht genug in Worten ausdrücken. Das war neben ein paar anderen Sendungen mit die Sendung meiner Kindheit. Aber Pingu war eben anders, es gab keine sprechende Tiere oder sowas, sondern man konnte als Kind Pingu wortlos verstehen (hilft Sprachbarrieren zu überwinden!) – und er war aus Knete, man konnte das nachbauen, was ich mit großer Freude tat und glaube demnächst wieder tun werde. Das MashUp könnte den 10-jährigen Sascha in mir sehr verstören, der heutige findet es allerdings enormst cool. Passt eigentlich wie die Faust auf’s Auge… das da noch keiner drauf kam! An alle Knetfans: Das Making-Of Video ist ein Must-Watch!