Ein Video mit dem Titel “Real Urban Legend horror comes true” ist aufgetaucht und zeigt 4 junge Leute, die in einem Parkhaus nach ihren Auto suchen. Die Beschreibung gibt Folgendes an:

Four teenagers horrifically attacked in carpark. Killer captured on phone camera and CCTV footage.


via The Daily What

Gut gemacht, oder? Die Frage, die sich jetzt stellt: Ist das ein gut gemachter Kurzfilm oder ein Viral Video für etwas Größeres? Und wenn ich wetten müsste, dann würde ich alles auf einen Film setzen. Der YouTube-Kanal, auf dem das Video aufgetaucht ist, heißt “Real Urban Legend” und wurde am selben Tag wie der Upload des Videos kreiert. Das hört sich schon sehr nach gewollten Viral Marketing an. Dazu ist es das einzige Video auf dem Kanal.

Ich würde mich ja freuen, wenn es irgendein Lebenszeichen zu 28 Months Later geben würde, wie in den YouTube-Kommentaren jemand meinte, aber ich glaube nicht dran. Bin mal gespannt, was sich daraus entwickelt.

  • Definitiv PR, aber gute PR! I’m way to excited right now… halt uns auf dem Laufenden!

  • reeft

    Me too! :) Und ja klar, werd ich tun.

  • flo

    Es scheint es auf Köpfe oder deren Inhalt abgesehen zu haben. Jedenfalls sind alle enthauptet worden. Spooky!

  • reeft

    Oha, krass, das ist mir gar nicht aufgefallen.

  • Gefällt mir ziemlich gut. Für 28 Months Later würde sprechen, dass die Leutchen offensichtlich Briten sind; dagegen, dass das Monsterchen da viel zu subtil und nackig ist, um einer der Infizierten aus den 28-Filmen zu sein. Es sei denn die Infizierten haben sich in den 28 Monaten im Geheimen zu lautlosen Killermaschinen entwickelt. Wäre möglich. Wurde denn 28 Months Later überhaupt schon angekündigt?

  • reeft

    Hmmm, neee, die Infizierten bei 28 haben nie den Eindruck gemacht als dass sie ruhig sein können oder sowas, von daher würden sie den ja sofort bemerken, wenn sie ins Auto steigen – da hast du recht. Und das mit den Briten ist ja auch so eine Sache: Ich denke, dass Großbritannien ironischerweise nach 28 Weeks Later, am Ende, als sich die Epedemie zum europäischen Festland hin ausgebreitet hat, die rettende Insel wird, weil dort die restlichen Truppen die Lage unter Kontrolle bringen konnten.
    Und zu nackig würde ich auch nicht sagen. Stellen wir uns vor, dass es emigrierte Briten sind, die irgendwo in Paris oder so gerade sind, als die Sache losgeht.

    Und nein, wurde nichts angekündigt. Wikipedia überrascht mich auch gerade, das letzte, was ich wusste, war, dass Boyle wieder drehen wird und es in Russland spielen wird, sofern es eine gute story gibt. aber das is jetzt nich mehr der fall: In October 2010, when Alex Garland was asked what was happening with 28 Months Later, he declared: “I’ll answer that completely honestly. When we made 28 Days Later, the rights were frozen between a group of people who are no longer talking to each other. And so, the film is never going to happen unless those people start talking to each other again. There is no script as far as I’m aware.

  • Okay, dann stehen die Chancen also schlecht… Vielleicht gehört das da oben aber trotzdem zu einem guten Film ;)