Vor fast genau einem Jahr habe ich darüber berichtet, dass Steve Carell in einer neuen Komödie mitspielen wird, in der die Welt untergeht. Und das ist erst der Anfang des Films. Ich schrieb damals Folgendes:

Carrells Charakter sitzt gerade mit seiner Frau im Auto, als über Radio gemeldet wird, dass die letzte Chance der Menschheit auf ein Überleben gescheitert ist. Ein Komet, der auf Kollisionskurs mit der Erde ist, wurde gerade mit Raketen beschossen – ohne Erfolg. Das war die letzte Hoffnung. Jetzt ist alles aus. Seine Frau flippt aus und lässt ihn alleine sitzen. Doch wie das Schicksal so will, ist das vielleicht noch nicht das Ende, also, liebestechnisch gesehen.
Das Konzept kam mir ein wenig bekannt vor und ich musste ein wenig googlen und dann fand ich ihn endlich wieder. Einer meiner absoluten Lieblingskurzfilme aller Zeiten, Forver’s Not So Long, handelt eben genau wie Carrells neuer Film mit der Frage: Willst du den Rest meines Lebens mit mir verbringen?

Hier der wunderschöne Kurzfilm in seiner ganzen Pracht zum Vergleich.

Und hier dann der Trailer zu ‘Seeking a Friend for the End of the World’.

via First Showing

Fühlt sich dann doch etwas anders an als gedacht. Wesentlich unterhaltsamer und nicht direkt romantisch oder ernsthaft melancholisch, aber das mag vielleicht am Trailer liegen. Ich finde es zwar unwahrscheinlich, dass die Gesellschaft noch so in Takt bleiben würde (jeder arbeitet noch irgendwie) und etwas schade, dass der Stoff thematisch nicht voll ausgeschlachtet wird (Mord und Totschlag, Religion, Politik, etc), aber insgesamt schaut es verdammt gut aus. Wesentlich lustiger, als ich mir das persönlich vorstellen würde. Hoffen wir mal, dass der Ton dann gegen Ende deutlich umschlägt und es ein wenig melancholischer wird, denn dass Carell das wunderbar kann, hat er bereits in Little Miss Sunshine und Dan in Real Life wunderbar bewiesen. Und sollte der der Komet am Ende durch mysteriöschen Scheiß doch nicht auf die Erde stürzen, werde ich Regisseurin und Autorin Lorene Scafaria finden und ihr Schlimme Dingen antun müssen.