‘John Carter’ Trailer & Poster

02 Dec, 2011 · Sascha · Film

Disney hat den ersten richtigen Trailer zu der Verfilmung der John Carter Bücher veröffentlich und ich muss sagen, dass ich da so meine Probleme mit habe.

Aber zunächst einmal zum Positiven.

Regie führte hier Andrew Stanton, dessen Name vielleicht nicht vielen etwas sagen wird, dafür aber die Titel seiner letzten beiden Oscar-prämierten Filme: Finding Nemo und WALL-E. Genau wie Brad Bird (Mission Impossible 4) dreht der gute Mann jetzt Live-Action-Filme und daher dürfen die Erwartungen recht hochgesteckt werden. Stanton hat ebenfalls am Drehbuch mitgeschrieben und ganz ähnlich wie bei ‘Tron: Legacy’ werden seine Freunde bei Pixar (Disney produziert ‘John Carter’, Budget soll ungefähr bei $300 Millionen (!) liegen) bestimmt einen Blick mit auf auf die Story geworfen und Tips gegeben haben.

Jedoch hat Pixar Tron auch nicht komplett retten können und nach dem bombastischen Trailer hier glaube ich, dass das Drehbuch am Ende das Problem sein wird. Ich finde die Dialoge, die wenigen die man hier nur mitkriegt, holprig und klischeebehaftet. Ganz ähnlich wird die Story sein: Krieg zwischen zwei Parteien und ein Auserwählter, John Carter = JC = Jesus Christ (wait, what?), wird kommen, um den Gerechten beim Sieg zu helfen. Daher wird ein Problem beim Marketing meiner Ansicht nach auch die Distanzierung zu ‘Avatar’ sein. Weiterhin finde ich das Creature-Design etwas langweilig, die Arena weckt schlimme Erinnerungen von Episode II und von physikalischen Gesetzen (blauer Himmel auf dem Mars?) wollen wir mal ganz absehen. Dafür wird die Regie bestimmt rocken, die Architektur finde ich interessant und das CGI dürfte auch nicht enttäuschen.

Ob Taylor Kitsch die 300 Millionen wert ist und genug Revenue einbringen kann, darf auch bezweifelt werden. Aber wer bin ich schon und was zählt meine Meinung? Auch das Geld für einen unbekannten Kerl namens Sam Worthington schien vor ein paar Jahren verrückt. Am Ende entscheidet wie immer die Geschichte, also mal abwarten.