A Tribute to Ryan Dunn

30 Nov, 2011 · Sascha · Featured,Fernsehen

Am 20. Juni diesen Jahres verunglückte Ryan Dunn mit seinem Auto und starb, inklusive seinem Beifahrer und Freund Zac Hartwell. Es war nicht nur das Ende zweier noch so junger und aufregender Leben, es war auch in vieler Hinsicht das Ende von Jackass. Es war das Ende der verlängerten Adoleszenz und Leichtigkeit, die die Crew und ihre Stunts ausmachten. Kindliche Naivität geht mit dem Tod verloren. Und vielleicht hört sich das ein wenig theatralisch an, aber ich fiel damals genau in die Zielgruppe und habe mit Freunden selbst solch unnötigen Blödsinn gemacht – und es war gut. Deshalb, den guten Erinnerungen zuliebe, hat MTV auch Ryan Dunn ein langes Tribute gewidmet, in dem von den Produzenten und Regisseuren wie Jeff Tremaine und Spike Jonze, über seine Freunde Bam Margera oder Chris Raab und der gesamten Jackass-Crew, auch seine Eltern zu Worte kommen.

Trauriges Video, wenn man zu der Generation gehört. Ich hoffe mal, dass MTV die Videos nicht geofickt, aber ist schon möglich; deshalb anschauen solange noch möglich.