“You’re a plain-spoken man.” – “I’m a father.”

Wow. Endlich. Das ist sie, die Folge, die die Maßstäbe setzen sollen. Zu mindestens in Sachen Drama und Ablauf.

Ich weiß, dass ich da wahrscheinlich ziemlich allein auf weiter Flur stehen werde, aber die Wartezeit zahlt sich endlich aus, die Figuren beginnen zu atmen, zu leben und wirken authentisch. Ich brauche keine Zombies (jeder, der sich jetzt schon über das Fehlen oder geringer Anzahl selbiger beschwert, soll mal spätere Handlungsorte abwarten) damit Spannung aufkommt – das hier ist genau das, was ich von The Walking Dead erwarte. Und ich sage euch auch warum.

Es ist das Abschließen von Geschichtssträngen bei gleichzeitiger Fortführung und Errichtung anderer. Die Serie mag noch so lahmarschig voranschreiten (immerhin sind nur grob 2 Wochen vergangen seit Rick aufgewacht ist, während im Comic bereits der Winter beim Erreichen der Farm Einzug gehalten hat), solange die Seitenstränge mindestens rudimentär abgeschlossen werden, ist das eine gute Sache. So sind endlich alle auf der Farm, Carl ist über den Berg, T-Dog ist geheilt und Otis bekam eine symbolische Bestattung. Lediglich Sophia ist immer noch verschwunden, was aber nicht nervt, sondern uns den vielleicht schönsten Moment der Serie, der weiterhin der Folge ihren Namen verleiht, zwischen Daryl und Carol schenkt. Weiterhin werden neue Plots eingeführt: Dürfen Rick und seine Gruppe auf der Farm bleiben und was genau verheimlicht Hershel auf seiner Farm? Beziehungen zwischen nahezu allen Charakteren werden weitergeführt und teilweise intensiv. Maggie und Glenns Beziehung beginnt aufzuflammen, Lauri will, dass Shane bleibt und ihre Schwangerschaft wird in die Serie eingeführt und natürlich gibt es noch ominöse Shots der Farm und Blicke zwischen Maggie und Hershel, die dem Normalzuschauer kaum auffallen dürften, den Fans des Originals wissende Hinweise gibt, die sagen wollen: We’ll get there.

Also ist alles gut im Zombieland? Wenn es nach mir geht, inzwischen ja. Das Farmgelände wird langsam eingeführt und man muss inzwischen sich einfach damit abfinden, dass man viele geliebte Setpieces und Charaktere erst in kommenden Staffeln zu sehen sein werden, die aber bei den momentanen Einschaltquoten als gesichert gelten dürften.

Die Serie hat ein ähnliches Maß an Exposition wie ‘Breaking Bad’. Erinnert sich jemand an die tollen Momente aus Episode 403? Nein. Aber jeder hat auch noch nach Wochen die finalen Momente der letzten Folgen vor dem Auge. Man darf nur hoffen, dass es bei The Walking Dead ähnlich verlaufen wird und die erste Staffel durch ihre kurze Episodenzahl nicht wirklich ihr Potential entfalten konnte. Spätestens ab Folge 6 herum wird man sich dem Scheunenmysterium nähern und dann kann man erst abschätzen, wohin es mit der Serie geht und ob am Ende endlich mal die Scheiße den Ventilator trifft, wie man im Englischen so schön sagt.

Vorher auf PEWPEWPEW:
The Walking Dead S02E03 – “Save the Last One”
The Walking Dead S02E02 – “Bloodletting”
The Walking Dead S02E01 – “What Lies Ahead”


  1. Seba:

    Sehe ich im Grunde ähnlich. Schick war auch der Brunnen Walker, wobei ich mich jetzt schon auf nächsten Sonntag freue, wenn dann endlich Merle wieder zurückkommt. Wirft von jetzt gerade ausgehen, verdammt viele Fragen auf!

  2. reeft:

    Ist das ein Spoiler, dass Merle nächste Woche wieder kommt? Wenn ja…. ziemlich Scheiß Spoileraktion…

  3. Lexta:

    Das Merle wieder kommt sieht man bereits in der Vorschau zur nächsten Folge, welche direkt im Anschluss an die letzte Folge zu sehen war…

  4. Lexta:

    Übrigens,sehr gut geschriebener Artikel,und ich bin absolut deiner Meinung! Kann das ganze rumgeheule, von wegen zu wenig Zombies etc. nicht verstehen. Ich bin extrem froh darüber, dass die Serie doch so nah am Comic ist, bezüglich des Charakters , aber doch wieder entfernt, bezüglich mancher Story-Aspekte :)

  5. reeft:

    Ja, gibt Leute, die sowas nicht schauen…. finde ich bisschen blöd. naja. Ich versuche halt zu mindestens den wenigen Überraschungen, die für einen als Fan des Comics ohnehin nicht in großer Anzahl vorhanden sind, aus dem Weg zu gehen :)
    Aber danke Dir für deine Worte zum Artikel, freut mich, dass es gut ankommt.

  6. Lexta:

    Gerne ;)
    Ja is ja auch immer wieder ärgerlich,grad für Comicfans ^^ Ich denke nur an die Szene als Carl angeschossen wird.. meine Freundin sitzt neben mir und freut sich übern Hirsch, während ich mir zu 99% sicher bin, dass Carl jeden Moment am Boden liegt… Aber deshalb bin ich echt froh, dass Comic und Serie nicht identisch sind :)

  7. reeft:

    …und deshalb bitte nicht spoilern ;) Nicht hier :P

  8. flo:

    ahahah thx für den Spoiler -_-