Videospielartiges Wakeboarding

03 Oct, 2011 · Sascha · Games,Sport

Ich liebe ja Red Bull. Nicht nur, weil das verdammt gut schmeckt, sondern auch weil das Umsetzer sind. Eine Idee? Wird gemacht. So zum Beispiel mit diesen Videos aus einer Wakeboarding-Reihe in denen sie ein paar Weltstars neben einem versunkenen Glockenturm oder auf einer stillgelegten Zeche im 30cm-tiefen Wasser fahren lassen. Das erinnert dann stark and over-the-top Videospiele aus den 90ern oder irgendwas mit Shaun White im Titel. Leider sind die Videos nicht vom gleichen Editor und daher qualitativ recht unterschiedlich. Dieses hier auf der Zeche ist nämlich verdammt toll.

“The Zollverein” is most well known as “the world’s most beautiful coal mine” and today the most famous industrial monument and center of the creative industry in the Ruhr area. For a few days the basin of the old coal mine was transformed into a wakeboard playground for the second Secret Spot location.


via SuperPunch

Und das hier am versunken Glockenturm eher nicht, trotz gleich guter Location. Schade.

Four of Red Bull’s most distinct international wakeboarders: Duncan Zuur, Giorgia Gregorio, Dominik Gührs and Frederic von Osten took to one of the most famous lakes in Upper Val Venosta which is popular for the bell tower (centuries-old) that rises up out of the water. Red Bull’s wakeboarders took to the lake for a afternoon wake session.

  • hawkstaR

    just for the record: red bull schmeckt scheisse.

  • reeft

    You have no idea what you’re talking about, dude.