Ich bin unglaublich wählerisch, wenn es zu Comedy kommt. Ich liebe Ricky Gervais, Louis CK und George Carlin. Das wär’s dann aber schon fast. Carlin entdeckte ich erst kurz vor seinem Tod. Ich dachte mir: “Wer ist dieser Typ und wieso entdecke ich ihn erst jetzt?”. Ich saugte alles von ihm auf und war innerhalb einer Woche Carlin-Experte. Und einige Wochen später war er tot. Das hat mich damals richtig runtergezogen. Doch seine Standups bleiben uns erhalten. Noch heute schaue ich manchmal sein Programm, wenn ich lachen will. Ich habe die meisten schon mehr als 5-Mal gesehen und lache immer noch wie beim ersten Mal. Der einzige andere Mann, der das bei mir hervorrufen kann, ist Louis CK. Für ihn war Carlin eine riesige Inspiration. Nein, das ist zu niedrig. Er war der Mann, der er sein wollte. Und das heute meiner Ansicht nach auch ist. Seine Lobrede zum Tode Carlins ist irgendwie jetzt erst online gegangen und ich habe am Ende ein Trä nchen auf der Wange gehabt.

RIP George.


via TheDailyWhat