Everything is a Remix: Kill Bill

09 May, 2011 · Sascha · Film

Wieder einmal eine beispielhafte Ausführung, dass man das Rad nicht neu erfinden kann. Die Everything is a Remix-Reihe finde ich ja ganz in Ordnung, aber im Falle von Tarantino kann man das Video nicht unkommentiert stehen lassen.

Quention Tarantino ist schlichthin als Filmnerd bekannt, dessen Filmsammlung aus VHS und DVD  angeblich die Maße des Mondes erreicht hat. Tarantino, ähnlich wie eine ganze Generation von neuen Filmregisseuren (zu nennen wäre da auch u.a. Edgar Wright), macht nicht nur gerne Filme, sondern liebt es, Filme zu schauen und dies öffentlich mit großer Begeisterung kundzutun. Wer, wenn nicht er, darf und sollte remixen? Jeder seiner Filme, der hier ausgewählte Kill Bill ist ja nur eines der prominentesten und offensichtlichsten Beispiele, bedient sich Genreklassikern oder unbekannteren Filmen. Sein neuestes Projekt “Django Unchained” ist da wohl ähnlich wie bei Inglorious Basterds nicht nur eine Anspielung auf den Titel, sondern eher eine Liebeserklärung an Film selbst. Toller Mann. (via)