Die ersten Photos sind Müll. Der Trailer ist hammer. Die nächsten Poster sind grauenhaft. Es ist als ob sich Matthew Vaughns X-Men: First Class nicht entscheiden könnte. Abgesehen von dem wahrscheinlich schlechtesten Marketing für einen solchen Blockbuster in einer verdammt langen Zeit, schaut doch immerhin das offizielle Filmmaterial super aus.

Der “neue” Trailer für Russland zeigt auch ein paar neue Szenen, die weiterhin fantastisch aussehen. Von daher verbleibe ich ruhig, in der Hoffnung, dass da nur jemand vom Marketing und Photoshop keine Ahnung hat; denn was Vaughn da tut, scheint schon ziemlich Hand und Fuß zu haben. Ist zwar ein bischen weit aus dem Fenster gelehnt und persönlicher Geschmack, aber dieser Trailer gefällt mir fast schon besser als der englische.

(via)