Ich liebe Philipp K. Dicks Werk. Seit Jahren habe ich klammheimlich mal hier und mal da eine Novelle oder Roman gekauft, jedoch ist es eins meiner Ziele die Complete Edition einmal zu erwerben, die jedoch auf alle Zeiten ausverkauft sein soll wie es scheint. Daher bin ich froh, dass die Werke immer noch nach all den Jahren auf Film landen. Blade Runner, wenn auch nur lose auf “Do Androids Dream of Electric Sheep?” basierend, ist ein Meisterwerk für alle Zeit, A Scanner Darkly und Minority Report sind gute Werke und Payback, nunja, es kommt eben immer auf die Produktion an. Und gerade deshalb bin ich überrascht, dass “The Adjustment Bureau” nicht wie geplant 2010 in die Kinos kam.

Der Film hat Stars, der erste Trailer sah verdammt schnieke aus und ich kann allgemein einfach nicht nachvollziehen weshalb das Projekt verschoben wurde. Momentan ist ein Start für den März in den USA geplant und wohl floppen wird. Schade, denn sowohl Besetzung, Konzept und visueller Stil sind fantastisch. Davon kann man sich in einem neuen Featurette, das wesentlich mehr zu Story verrät als man wissen will – also Vorsicht, überzeugen. (via)