Auch wenn ich der Meinung bin, dass ein echter Nerd sich niemals selbst als “Nerd” bezeichnen würde, man ohnehin erst ein echter Fan von etwas ist, wenn man einmal dafür dumm angemacht/gemobbt wurde (und Fan blieb) und auch wenn mir der ganze Nerdchic-trend und Tussis, die plötzlich mit Nerdbrillen auf Parties rumlaufen und das total cool finde – in Wahrheit aber alles nerdige als uncool betrachten -, ziemlich auf den Sack gehen, stimme ich mit dem Rest von Peggs Aussage überein.