Ho-Ho The Naughty Elf

07 Jul, 2015 · Sascha · Alles sonst so · 0 comments

Ich hatte mit Comedy Bang! Bang! bisher relativ wenig zu tun und höre erst seit der Erweiterung von Earwolf durch Wolfpop einige der Podcasts des erfolgreiches Netzwerkes. Mir war zwar die geniale Werner Herzog Imitation von Paul F. Tompkins bekannt, aber darüberhinaus war ich wenig mit den Figuren vertraut Das hat sich am Wochenende durch Sebastian geändert, als ich mir den wahrscheinlich lustigsten Podcast aller Zeiten anhörte.

Lauren Lapkus (Jurassic World, OITNB) lud nämlich Tompkins zu ihrer Show ein, um ihrer Figur Hoho The Naughty Elf eine ganze Episode zu widmen. Tompkins hatte schon zuvor mal ihre Hintergrundgeschichte spontan als Santa Clause erweitert und nun gibt es eine ganze Stunde davon.

Ich habe mir das jetzt schon dreifach angehört und lache immer noch Tränen. Humor ist subdie wohl exakte Antwort, die auch der echte Herzog geben würde). In einem weiteren Podcastauftritt erklärt Ho-Ho übrigens ihre/seine Hintergrundgeschichte.

Falls ihr übrigens an Paul F. Tompkins Herzog-Imitation Gefallen gefunden habt, sei euch dieser German-Accent-Podcast-Extraordinaire mit Herzog, H.R. Giger und Papst Ratzinger ans Herz gelegt.

Theories of IP and ZombiesDaniel Drezner ist ein Politologe mit einem Faible für Zombies und mir daher schon mal direkt sympathisch. Im Gegensatz zu mir hat er seine Leidenschaften aber in einem scheinbar ganz tollen Buch namens Theories of International Politics and Zombies (Der Titel, ey!!) vereint, das vor ein paar Jahren von mir unbemerkt veröffentlicht wurde. Per Zufall stieß ich jetzt auf seine Seite und fand auch den obigen TEDx Talk, in dem er über das Buch spricht, aber auch ein paar andere (für Genrefans offensichtliche) Aspekte auf dem Gebiet abdeckt und auf die wechselseitige Beeinflussung von Gesellschaft und Zombienarrativen eingeht.

Im letzten November wurde die überarbeitete Version des Buchs veröffentlicht, die ich mir jetzt direkt mal bestellt habe. Ich habe Politikwissenschaft studiert und die IB waren mein Lieblingsbereich des Studiums, weshalb ich wohl viel zu hohe Erwartungen an das Buch habe. Ich freue mich zwar jetzt schon auf Kapitel wie “Neoconservatism and the Axis of Evil Dead” oder “The Realpolitik of the Living Dead”, wobei ich jedoch befürchte, dass ich von der politischen Einschätzung der Zombieapokalype eines Mannes, der laut eigener Aussage im Video (oben) die Diskussion um schlurfende Zombies versus rennende Infizierte als irrelevant erachtet, nur enttäuscht werden kann. It stops right there, my friend.

Drezner boldly lurches into the breach and “stress tests” the ways that different approaches to world politics would explain policy responses to the living dead. He examines the most prominent international relations theories–including realism, liberalism, constructivism, neoconservatism, and bureaucratic politics – and decomposes their predictions.

Amazon-Partnerlink: Theories of International Politics and Zombies: Revived Edition

Ich bin mir zwar darüber im Klaren, dass es sich hier um den Reboot von BattleBots handelt, dem amerikanischen Äquivalent, aber essentiell geht es darum, dass sich ZWEI FERNGESTEUERTE ROBOTER DIE KÖPFE EINHAUEN BIS EINER KAPUTT IST UND EIN GEGNER HEULT SO FUCK IT — ROBOT WARS IS BACK, BABY! Wenn ihr wie ich früher eure Sonntagnachmittage hauptsächlich auf RTLII verbracht und Steve Irwin bewundert und Hypno-Disc, Razor und V-Max zugejubelt habt, könnt ihr meine Begeisterung nachvollziehen.

Anyway, Moment, ich muss mich beruhigen. Also: Die haben das amerikanische Äquivalent rebootet und es gibt ein erstes Highlight-Reel der Kämpfe aus der ersten Folge ohne den ganzen unnötigen Kram drumherum. Ich bin ein wenig enttäuscht, dass es gerade in den USofA da bis auf ein paar große “Schrauben” so wenig an Flammen und sonstigem Kram gibt, aber ZWEI ROBOTER KÄMPFEN GEGENEINANDER BIS ZUM TODE. Alles ist gut in der Welt.

Die ganzen Episoden gibt es auf YouTube, die offizielle Seite des Senders ABC bietet darüberhinaus noch ein paar interessante Hintergrundinfos. Ich hoffe inständig, dass der Reboot ein Erfolg wird und es ein amerikanisch-britisches Duell gibt, wo Hypno-Disc dann alle umhaut. (via)

Ich persönlich emfand meine Fahrten durch das nächtliche LA eher als stressig und nervenaufreibend statt cool (und das obwohl ich mir vorher in weiser Voraussicht Kavinskys “Nightcall” auf Spotify markierte), aber ich bin auch kein gutaussehender Fluchtfahrer oder skrupelloser Videojournalist. In Filmen ist die Welt halt einfach eben anders – und das ist auch gut, wie diese hübsche Montage der Nachtaufnahmen LAs aus Nightcrawler und Drive zeigt. Man hätte da jetzt noch Collateral und einige andere Kandidaten hinzufügen können, aber insgesamt ist diese Montage doch ganz nett geworden.

BARTKIRA Trailer

07 Jul, 2015 · Sascha · Comics,Fernsehen,Film · 0 comments

Bartkira

Ryan Humphrey und James Harvey sind die Typen hinter dem langjährigen Bartkira-Projekt, das Panel für Panel Figuren aus Katsuhiro Otomos Akira mit Simpsons-Charakeren ersetzt und das Setting nach Springfield verrückt. Bisher wurden die ersten drei Bände adaptiert (1, 2, 3).

Nun haben die Schaffer in Zusammenarbeit mit Kaitlin Sullivan und vielen Fans noch einen Trailer animiert, um dem Projekt noch größere Aufmerksamkeit zu bescheren. Dazu hat man dem Video noch eine charmante Faux-VHS-Backstory-Legende gegeben. Vielleicht kann sich FOX ja mal erkenntlich zeigen und eine offizielle Kooperation im Rahmen eines Couch-Gags machen. Da durften sich ja schließlich viele in den letzten Jahren ausprobieren.

In the days of old, deep in the dredges of the “Do the Bartman” VHS, there was a trailer. In partnership with Chicken Tonight, Butterfinger, and CC Lemon, the early 90s execs of Fox and Toho made an animated short. An attempt to appeal to American consumers without having to spend a lot of money. Until a changing of the guard decided the kids needed more Poochie and it was lost…until today.

Ich habe schon ein paar mal über die hübsch geschnittenen Videos von Steven Thomas gesprochen und dieses Mal hat er sich der Gesamtheit von Game of Thrones angenommen. Insgesamt ist ein nettes Video rausgesprungen. Die Musikwahl für die dritte Staffel (Coverversion von “Enjoy The Silence”) finde ich zwar schrecklich und die Kohärenz nimmt im Verlauf des Tributes stetig ab, aber als jemand, der alle Staffeln gesehen hat, kann man das trotzdem wertschätzen.

I decided to make a Retrospective after five season when i saw the last death of the show (It’s killed me). GOT is the most popular show actually, impressed by some episodes (3×09, 5×08…). I don’t think if it’s my favorite show but It’s probably one of the most intense and colossall serie we can watch from TV.

Smells Like Teen Shovel

07 Jul, 2015 · Sascha · Internetgold · 0 comments


(via)

pew3merch

Hey fam, wisst ihr noch, als ich gestern zum Geburtstag once-in-a-lifetime-things versprochen habe? Hier sind sie: Unglaubliche PewPewPew-Tassen mit PewPewPew-Untersetzern! Der Online-Fotoservice Prentu hat mich vor ein paar Wochen angeschrieben und nachgefragt, ob es eine Möglichkeit zur Kooperation gäbe. Ich habe zunächst gezögert, aber dann doch für den Geburtstag so einen kleinen Gag machen wollen, weshalb ihr jetzt eine 2 x 1 Tasse & 1 Untersetzer gewinnen könnt.

Ich halte Blog-Merch nämlich ansonsten, von einem gut designten T-Shirt mal abgesehen, für großen Blödsinn, weil… naja, es ist halt ein Blog und so toll und groß er auch sein mag, irgendwie finde ich sowas einfach ein bisschen ulkig und anmaßend. Soll aber natürlich jeder selbst entscheiden und der Erfolg gibt denjenigen bestimmt recht, aber hier wird es sowas nie wieder geben.

Falls das jemand jetzt ganz schade findet, lade ich die Motive auch von mir aus gerne hoch und ihr könnt euch dann selbst Fototassen und Untersetzer bestellen, aber ich werde sicherlich keinen Shop dafür einrichten.

Um an der Verlosung teilzunehmen, hinterlässt ihr mir einen beliebigen Kommentar bis Sonntag, 5. Juli 2015 (23:59 Uhr) mit gültiger Email-Adresse. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.