Gone Home als Counter-Strike Map

18 Sep, 2014 · Sascha · Games · 0 comments

gone home counter strike

Kategorie: “Hilariously wrong.” Wer Gone Home gespielt hat, wird wohl verstehen, wieso eine Counter-Strike Map so unpassend ist und sich emotional total falsch anfühlt. Aber ich werde mir die Karte jetzt runterladen, spielen und dabei totlachen, aber auch ein bisschen schämen. (via)

1:15 AM
Your family is mysteriously missing again. But you can figure that out later. Right now you have more pressing issues to attend to, like the fact that your house is full of terrorists and some dude has been taken hostage. Rescue him by taking him to the garage where you can make a swift getaway on that old bike thats been sitting there for twenty years.

Max players: 32
Recommended players: significantly less than that.
Hostage spawns randomly each time the map loads.

CS-Workshop: cs_gonehome

2001 Mondo Vinyl (3)

Der Gigant für alternative Poster erschließt weitere Märkte. Bald gehen Mondos hochwertigen Vinylfiguren online und nun gibt es auch noch weitere Schallplatten. Mondo will auch als Plattenvertrieb und Spielzeughersteller ernst genommen werden. Und so wird neben Looper, Shaun of the Dead und Iron Giant auch der originale 2001: A Space Odyssey Score von Alex North auf der eigenen Convention erhältlich sein.

Also sprach Zarathustra, 2001 – das ist unzertrennlich für jeden Filmfan verbunden. Doch Kubrick hatte sich erst spät in der Postproduktion dafür entschieden. Zuvor hatte er Alex Noth (Spartacus, Dr. Strangelove) engagiert, der einen kompletten Score für den Film komponierte, der dann aber nicht genutzt wurde. Das fand North erst bei der offiziellen Filmpremiere in den Publikumsrängen sitzend heraus und war verständlicherweise niedergeschlagen: “Well, what can I say? It was a great, frustrating experience, and despite the mixed reaction to the music, I think the Victorian approach with mid-European overtones was just not in keeping with the brilliant concept of Clarke and Kubrick.”

Kubrick verteidigte sich: “However good our best film composers may be, they are not a Beethoven, a Mozart or a Brahms. Why use music which is less good when there is such a multitude of great orchestral music available from the past and from our own time? When you are editing a film, it’s very helpful to be able to try out different pieces of music to see how they work with the scene…Well, with a little more care and thought, these temporary tracks can become the final score.” Norths Score wurde in den Anvil Studios in London bis 1980 aufbewahrt, bis diese ihre Tore schlossen und die Aufnahmen vernichtet wurden. Nur Norths Familie hatte für eine Weile ein paar Tapes übrig, bis der Score 1993 und vor einigen Jahren wieder neu aufgenommen wurde.

Mondo verleiht nun North seinen späten, aber verdienten Sieg und zeigt 2001 mit seinem originalen Score auf der Mondo-Con. Gleichzeitig wird die Filmmusik in dieser wunderbaren Verpackung, die als Monolith und Sternentor agiert, zum Verkauf angeboten. Großartig.

Hier noch die offizielle Pressemitteilung von Mondo sowie die Trackliste und drei Tracks zum Reinhören. (weiterlesen…)

Ich wurde nicht der größte Fan von Attack on Titan, aber die erste Staffel schaut sich schnell weg und weiß trotz einiger Schwächen doch zu unterhalten. Aber ich freue mich auf Staffel 2 und in der Zwischenzeit wurde der zweiteilige Prequel-Manga No Regrets über die Hintergrundgeschichte von Captain Levi und Commander Erwin in einen Anime verwandelt, der uns in zwei Teilen im Dezember und April 2015 verzaubern wird. Schaut definitiv nett aus, obwohl ich mehr an der Struktur dieser unterirdischen Stadt interessiert bin als an allem anderen. Eine Übersetzung gibt es hier. (via)

holidy special figures

Vom berühmt-berüchtigten Star Wars Holiday Special (“If I had the time and a hammer, I would smash every copy of the Holiday Special.” – Lucas) hatten sich alle mehr erhofft, insbesondere wohl auch Kenner, die damals sogar bereits Protogypen für Chewbaccas Familie entwickelt hatten, die aber die das Licht der Welt in gut sortierten Spielzeugregalen erblicken sollten. Es gab auch Pläne das Loch Ness Monster aus dem Boba Fett Cartoon zu entwickeln, aber da gab es dann nur minimale Entwürfe, wie die offizielle Fanseite berichtet.

The other item that did make it to the prototype stage was a complete set of the Chewbacca family action figures. Chewbacca was the standard Kenner figure, and the prototypes for Itchy and Malla were created by altering two more standard Chewbacca figures. The smaller figure of Lumpy was actually built around a Fisher Price family action figure, whose distinctive bent elbow pose can be seen in the photos.

holidy special figures 2
(via Kenner und René (Coo ya maya stupa!), der zwei Sekunden schneller war. Dafür habe ich aber ein Bild mehr und weiß, wie man Wookiee richtig buchstabiert.)

Because the robots, the robots, the robots won’t love you anymore

Der wunderbare Jonathan Mann hat im Rahmen seines A Song A Day Projekts allen Filmrobotern eine ohrwurmigen Hymne gewidmet. Wie einer der Kommentatoren schreibt: “I fucking love the internet.”

horroroctober2014

Auch ich möchte bei der Horrorfilm-Aktion der Filmblogosphäre mitmachen und habe auf Letterboxd meine #Horrorctober-Liste zusammengestellt. Normalerweise heißt es “13 Filme bis Halloween”, aber ich bin jetzt auf 15 beim Durchstöbern der Listen anderer gekommen und das bleibt so stehen.

Zur Liste selbst: Einige Klassiker, die ich unbedingt mal gesehen haben muss. Dazu einige Filmchen aus der jüngsten Vergangenheit, die ich aber im Kino verpasste. Und ein paar Streifen, die schon länger auf meiner Watchlist sind, aber bisher auf Grund fehlender Motivation dort versauerten.

spacexNASA/SpaceX

In ein paar Jahrzehnten oder Jahrhunderten wird sich wohl niemand mehr an diese sechsjährige Pause erinnern, aber das Ende des Space Shuttle Programms war für mich und diese Generation schon ein eher trauriges Ereignis. Glücklerweise geht es aber jetzt weiter, die NASA hat heute verkündet, dass man in Zukunft mit Boeing und SpaceX zusammenarbeiten wird um Astronauten wieder selbstständig ins All zu befördern. Es wird Zeit, dass wir mehr dort draußen veranstalten und die Zusammenarbeit mit kommerziellen Unternehmen ist der erste Schritt in die richtige Richtung, irgendwann würden sie ohnehin ihr eigenes Ding machen, deshalb ist die frühere Zusammenarbeit doch höchst erfreulich. Zunächst geht es nur um die Reise zur ISS, aber ich bin gespannt, wie die nächsten Jahrzehnte aussehen.

The CST-100 and Dragon version 2 have been tapped by NASA to carry astronauts to the International Space Station on missions that will herald a new era in space transportation driven by private companies who also will be able to market their launch services to people around the world.

NASA selected Boeing and SpaceX to build their spacecraft during the final phase of a crew transportation development effort that began in 2010. The agency’s Commercial Crew Program will advise the companies as they advance from design to flight test vehicle to operational spacecraft, along with all the associated ground support, and launch and recovery systems.

NASA: Boeing and SpaceX Selected to Build America’s New Crew Space Transportation System
SpOn: US-Astronauten: Nasa steigt 2017 wieder in bemannte Raumfahrt ein

tate-3
Tate Britain

The future is now! Die Aktion ist leider vorbei, aber Sache an sich will ich trotzdem kurz im Blog feiern: In der Tate Gallery of Modern Art konnte man sich via Livestreams einloggen und mit ferngesteuerten Robotern nachts das Museum erkunden. Hoffentlich wird das ein Modell für die Zukunft und auch interessant für andere Museen. Die Lichtverhältnisse werden zwar mit den Strahlern des Roboters nicht optimal sein, aber es geht hier auch mehr um die Atmosphäre an sich.

The aim of After Dark is to construct the experience of being alone in the gallery after dark for five consecutive nights starting on 13 August. Four camera-equipped robots will trundle around the gallery and viewers will be able to watch on a video stream with a live commentary.

The galleries will be kept in complete darkness, while the robots slink around shining their spotlights on various works of arts. The person controlling them will act as a digital curator. Colonel Chris Hadfield, former commander of the International Space Station, will be the first to take control of the robots remotely from his office in Toronto. Hadfield operated many robots when he was in orbit, so in comparison these should prove a piece of cake.

Ich möchte, dass Pixar einen Kurzfilm über so einen Roboter produziert, der sich seiner selbst bewusst wird und was umwirft. Oder so. (via Wired)