Wahrscheinlich mein Lieblingsmashup des Jahres: Cooper kommt nach 23 Jahren zurück auf die Endurance und schaut sich an, was Valve in der Zwischenzeit getrieben hat. LOLOLOLOL

Gestern gab es während des Staffelfinales von The Walking Dead auf AMC auch den ersten kurzen Einblick in die Spin-Off Serie, die ich gar nicht so uninteressant oder unnötig finde. The Walking Dead hat immerhin die ersten Wochen der Apokalypse übersprungen, da es Kirkman nie wirklich um das initiale Chaos im Comic ging. Nun hat sich das jedoch geändert und er hilft der lächerlich betitelten Serie Fear The Walking Dead, den Ausbruch des Zombievirus in Los Angeles zu zeigen.

Inwiefern genau hier jedoch die Genreklischees vermieden werden können, die Kirkman so elegant übersprang, bleibt abzuwarten. Mit Kim Dickens und Cliff Curtis hat die Serie jedoch schon mal zwei außerordentlich talentierte Schauspieler als Hauptdarsteller, die dem Spin-off zumindest auf dem Papier mehr Glanz verleihen. Immerhin muss man befürchten, dass auch diese Serie leider nicht ihr Potential erreichen kann. Denn man darf durchaus zweifeln, dass AMC für das Spin-off mehr Geld rausspringen lässt, als für die originale Show – und die plagt schließlich bereits das Problem, dass der Handlungsspielraum so gut wie nie erweitert wird. Wie soll das also in einer Metropole wie Los Angeles funktionieren?

Fear The Walking Dead Promo
AMC

Die Serie soll im Sommer starten und wird nicht nur ein Prequel sein, so Kirkman. Irgendwann wird die Serie zur gleichen Zeit wie The Walking Dead spielen und es gibt bereits jetzt erste Crossover-Pläne. So soll eine Figur aus dem Spin-off in der sechsten Staffel der originalen Show auftauchen und Morales aus Staffel 1 könnte eventuell irgendwo in der Nähe von Los Angeles landen. Weiterhin verspricht Kirkman die Enthüllung von bisher ungeahnten oder ungeklärten Geheimnissen. Das klingt wenig überzeugend. Hoffentlich hat man aus dem Finale der ersten Staffel gelernt.

Neuer Jurassic World TV Spot

30 Mar, 2015 · Sascha · Film · 5 comments

Sehr netter TV Spot zu Jurassic World mit jeder Menge neuem Footage und dem Mosasaurus Shot, an dem weiter geschraubt wird. Ich finde den Plot um den ausgebrochenen Dino durchaus ganz nett und ansprechend, hoffe aber inständig, dass man diesen nur für das Marketing derart ins Zentrum rückt und es noch mehr zu entdecken gibt.

Hier der erste Teaser Trailer zum neuen James Bond. Neben den bekannten Gesichtern wie Daniel Craig, Ralph Fiennes, Ben Whishaw, Naomie Harris, Rory Kinnear sind dieses Mal Christoph Waltz, Léa Seydoux, Monica Bellucci, David Bautista und Andrew Scott neu dabei. Ein fantastischer Cast, mit dem Regisseur Sam Mendes da arbeiten kann. Roger Deakins ist leider nicht mehr dabei, ihn ersetzt jedoch der höchst kompetente Hoyte Van Hoytema (Interstellar, Her).

A cryptic message from Bond’s past sends him on a trail to uncover a sinister organisation. While M battles political forces to keep the secret service alive, Bond peels back the layers of deceit to reveal the terrible truth behind SPECTRE.

Mir gefällt ganz besonders, dass Spectre quasi ein direktes Sequel zu Skyfall (und durch die Verbindung zu Mr. White und QUANTUM auch zu den ersten beiden Craig-Bonds) ist. Somit ist Craig der erste, wirklich koherente Bond. Das habe ich mir schon immer gewünscht und deshalb fand ich Quantum of Solace eigentlich schon toll. Auf der anderen Seite ist es aber auch irgendwie komisch, dass Blofeld anscheinend Bonds Bruder zu sein scheint. Das finde ich dann trotz aller Kontinuitätsfreude ein wenig “too Marvel”.

Spectre kommt bei uns schon am 5. November dieses Jahres in die Kinos.

Netter Werbespot mit Ricky Gervais in Anlehnung an die Coca Cola Werbung in dessen Film The Invention of Lying. (via)

LEGO Jurassic World Poster

26 Mar, 2015 · Sascha · Games · 1 comment

lego jurassic world poster

Oh mein Gott, wie toll ist bitte dieses Poster? Und wieso kamen die nicht auf die Idee, es mit dem Spruch “DNA – The building blocks of life” perfekt zu machen?

DayZ x True Detective

24 Mar, 2015 · Sascha · Film · 8 comments

Die Twitch-Streamerin und DayZ-Rollenspielerin Smixxa hat sich ein geniales Intro für ihre Show bauen lassen, dass DayZ-Momente und die Spielewelt Chernarus durch Doppelbelichtungen im True Detective-Stil einfängt. Unterlegt ist das dazu auch noch mit “The Angry River” von der Band The Hat, dem Song am Ende der Serie. Doppelbelichtungen waren dank einer krassen Übersättigung schon ein paar Monate nachdem True Detective sie groß gemacht hat schon wieder uncool, aber der Stil passt perfekt zum Ton des Spiels und qualitativ ist das auch wesentlich besser als der Durchschnitt. Echt toll. (via)

Die Honest Trailer sind immer dann am besten, wenn sich die Screenjunkies einen wirklich schlechten Film vorknöpfen und mit dem dritten Teil der Hobbit-Reihe haben sie einen richtigen Endgegner vorgeknöpft. Denn an dem Film stimmte ja wirklich gar nichts. Meine “Review” zu dem sehr enttäuschenden Abschluss der Trilogie findet man auf Twitter.

Im aktuellen Honest Trailer gibt es auch ein kurzes Segment der Leute hinter “How It Should Have Ended”, die ebenfalls ein Video zu The Battle of the Five Armies geschmiedet haben, das die vielen Plotlöcher des Films gnadenlos aufzählt. (weiterlesen…)