PewPewPew - Das Filmblog über Katzen und Pizza

How It Started

How It’s Going

Welcome To The Jungle von The Smiths

18 Aug, 2021 · Sascha · Musik · Comments

Die Klonkriege sind vorbei, die Jedi tot und das Imperium hat die Galaxis fest im Griff. Die “dark times”, von denen Obi-Wan Luke 19 Jahre später erzählen wird, haben begonnen. Doch was passiert mit denen, die nicht mehr gebraucht werden? In der ersten Staffel von Lucasfilms neuer Star Wars Animationsserie, The Bad Batch, werden die Kriegshelden der besonderen Clone Force 99 für vogelfrei erklärt und es beginnt ein bitterer Überlebenskampf in einer Galaxis, die keinen Platz mehr für die hat.

Kann die Serie das hohe Level des The Clone Wars Finales halten? Gelingt die Darstellung dieser bisher kaum beleuchteten Zeit im Star Wars Kanon? Die erste Staffel der Serie habe ich im neuen Podcast mit Tobi Meinel (Blue Milk Blues) und David X. Noack (Mateschrank) besprochen, die gemeinsam gerade eine Clone Wars-Retrospektive machen.

Shownotes:
Bildquellen: The Walt Disney Company
Wookieepedia: Mount Tantiss

Play

Hier die Links zu MP3, Soundcloud und Podcast-Feeds:
MP3: pewcast077.mp3 (45 MB)
Soundcloud: PewCast 077: Star Wars: The Bad Batch – Staffel 1
iTunes: PewCast
Spotify: PewCast
Podcast-Feed: http://feeds.feedburner.com/pewcast

Redditor kiwi2703 macht mir Angst:

If you blended all 7.88 billion people on Earth into a fine goo (density of a human = 985 kg/m3, average human body mass = 62 kg), you would end up with a sphere of human goo just under 1 km wide. I made a visualization of how that would look like in the middle of Central Park in NYC.

I thought it would be bigger…

Epic Podcaster Moment

09 Aug, 2021 · Sascha · Internetgold · Comments

Dudes rock.

Musikvideo: Surf Curse – Freaks

06 Aug, 2021 · Sascha · Film · Comments

Ich liebe Surf Curse (Nicks neues Current Joys Album hatten wir in der Kulturindustrie besprochen) und freue mich so sehr, dass die Jungs nach dem problematischen letzten Jahr einen riesigen Erfolg mit ihrer Single “Freaks” feiern können. Dieser Track vom Debütalbum Buds war schon immer ein Hit der Band, konnte aber durch Tiktok zum viralen Durchstarter werden. Binnen kürzester Zeit schraubten sich alleine bei Spotify die Hörerzahlen auf 180 Millionen, weitaus mehr als alle restlichen Songs zusammengerechnet. Daher wird nun dieses süße Musikvideo voller Makeup-Freaks nachgeschoben, welches hoffentlich ebenso durchstarten wird. Das letzte Album Heaven Surrounds You war mein Lieblingsalbum des Jahres 2019 und die Jungs wollen die Welle sicherlich reiten. Neues Album also bald?

“I’m so sick of fucking Donald Trump, man.” – Alex Jones, 2021

VICE News und der großartige Videokünstler und MAGA-Slayer Vic Berger IV. zeigen rund ein halbes Jahr nach der Abwahl von Donald Trump, wie es um seine sykophantischen Alt-Right Mediengrifter steht. Alex Jones, Roger Stone, Tim Pool, Scott Adams – der ganze menschliche Abschaum, die Trumps MAGA-Manie befeuerten, die Teilung Amerikas weiter vorantrieben und zumindest kurzfristig davon mächtig profitierten.

Doch nichts ist mehr wie es einmal war. Bei Trump ist keine Metapher zu plump oder generisch, daher kann man die Entwicklung mit Nietzsche sehr gut zusammenfassen: “Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.” Einige dieser Typen, hauptsächlich sind es ja Männer, sind eben sogar in den Abgrund reingefallen, um nicht zu sagen, dass Trump sie mit hinuntergezogen hat.

Doch Trumps Abgrund kennt keinen Boden, sodass sich viele aktuell im freien Fall befinden. So ist zum Beispiel Trumps früherer Anwalt und “America’s Mayor” Rudy Giuliani kurz vor dem Bankrott, während sich legale Probleme häufen.

Nature is healing. Hopefully. Wie auch immer, ich könnte mir noch mehr dieser Arschlöcher jetzt vorknöpfen, aber schaut einfach das Video selbst. Es hat Berges typischen Stil und ist einfach sehr lustig und tut in der Seele gut.

The Void. We all feel it, to varying degrees. And we all try to fill it in different ways. In the first episode of Filling The Void, a collaboration between Vic Berger and VICE News, we take a look at how various figures from the MAGA movement are doing in a post-President Donald Trump America.

Dazu passt übrigens auch diese großartig surreale Animation von Steven Crowders Alpträumen. Vor ein paar Wochen wollte er Ethan Klein von H3-Podcast interviewen. Aus der geplanten Debatte über Masken und sonstige Right-Wing-Talkingpoints wurde aber nichts, weil Ethan Crowder austrickste und sich gar nicht darauf einließ. Stattdessen schaltete er den liberalen Talkshow-Moderator Sam Seder dazwischen, mit dem Crowder sich nicht in einer Diskussion messen lassen möchte. Im ersten Moment rutschte ihm sogar buchstäblich ein “What a fucking nightmare” raus. Dieser Alptraum von Aamon Animations genial und sehr amüsant visualisiert: (weiterlesen…)

Hier das Musikvideo zur ersten Singleauskopplung “Somewhere” vom neuen Black Marble Album Fast Idol, welches im Oktober erscheint.

Somewhere describes a place just out of reach that serves as a diversion for the protagonist of the song, and takes their focus away from the ambiguities of their daily life. It represents a place of disinhibition where if it could only be remembered or found, the people we aim to be could for a moment be fully realized. Although its dreamlike clarity and feeling of connection may seem like an empty promise, it serves as an aspirational reminder to the protagonist of what might be.

Das Video wurde vom französischen Indie-Regisseur Theo Sixou gedreht, welcher bereits zuvor bei “Woods” und “A Great Design” mit Black Marble alias Chris Stewart zusammenarbeitete. Seine träumerischen, nostalgiegetränkten Bilder einer schwerelosen, aber melancholischen Jugenderfahrung bleiben einfach haften. Hoffe auf ein erneutes Knalleralbum!